Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» Archiv

Logo Kreisliga

RSC Pillnach ist Kreisligameister 2015

Finalserie gegen Hofdorf in zwei Spielen entschieden. RSC zum 6. mal Meister der Eishockey Kreisliga Straubing.

 

RSC Pillnach EHKL-Meister 2015

 

Mit einer grandiosen taktischen Einstellung und einem nie enden wollenden Siegeswillen holen sich die Eisbären mit zwei Siegen in der Finalserie gegen die Eishockeyfreunde aus Hofdorf völlig überraschend die Meisterschaft 2014/15. In die Saison gestartet war man mit der Vorgabe die Playoffs zu erreichen und dann schauen wie weit es geht. Zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit bestritt man wieder den Ligapokal den man dann auch zum sechsten mal in Folge gewinnen konnte. Weitere Vorbereitungsturniere fanden in Deggendorf (3. Platz) und in Wiehl (1. Platz) statt.

Bestens gerüstet ging es also in die Punktspielrunde in der auch die ersten beiden Partien gewonnen wurden. Bereits am dritten Spieltag gab es das erste Aufeinandertreffen mit dem EHF Hofdorf  und dies wurde auch relativ deutlich verloren. In den nächsten sechs Begegnungen wieder nur Siege, dann das Rückspiel gegen die Oberpfälzer und wieder eine klare Niederlage. Zwischendurch gab es weitere Turniere in Füssen (8. Platz von 20 Teams) und Vilshofen (1. Platz). Die restlichen Spiele der Kreisliga wurden wieder allesamt gewonnen und so stand man am Ende mit 103:28 Toren und 30:6 Punkten als Tabellenzweiter hinter dem EHF Hofdorf, der alle Hauptrundenspiele gewinnen konnte, fest. Die Playoffs und damit das Saisonziel waren erreicht.

Die Zeit bis zur Halbfinalserie gegen den amtierenden Meister Dynamo 2000 Dingolfing vertrieb man sich mit Testspielen in Landshut (SG Berglöwen Icedevils), Dingolfing (EHC Geisenhausen) und gegen die Redstars Straubing und blieb auch hier ungeschlagen. Endlich war es soweit die beste Zeit im Eishockey die Playoffs starteten. Die erste Partie der Serie ging nach spannenden und ausgeglichenen 60 Minuten ins Penaltyschießen. Hier hatten die Dynamos das Glück und den Schiedsrichter auf ihrer Seite und so ging das Spiel nach einer krassen Fehlentscheidung an die Dingolfinger. Im zweiten Spiel war die Disziplin entscheidend. Die Eisbären blieben der Kühlbox weitgehend fern, Dingolfing verbrachte nahezu 40 Minuten auf der Strafbank und das spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. 5:3 gewannen die Eisbären und glichen die Serie wieder aus. Das entscheidende Spiel drei im Halbfinale war hart umkämpft. Der RSC zog bis Ende des zweiten Spielabschnitts auf 2:0 davon und gab das Match bis zum Ende nicht mehr aus der Hand.

Bis zum Finale, dass wie erwartet die Eishockeyfreunde aus Hofdorf erreichten,  waren noch 12 Tage Pause. Ein Turnier in Klagenfurt (2. Platz) war genau das Richtige um nicht aus dem Tritt zu kommen. Man blieb im Spielrhythmus und konnte sich, dank der starken Besetzung des Turniers, schon perfekt auf die bisher ungeschlagenen Hofdorfer einstellen. Dass dann die Meisterschaft in nur zwei Begegnungen schon zu Gunsten des RSC entschieden sein sollte war nicht absehbar. Wie schon beschrieben konnten die Oberpfälzer den taktisch klug und äußerst diszipliniert spielenden Eisbären in Spiel eins nichts entgegensetzen. In Partie zwei das gleiche Bild, die Pillnacher halten sich an den ausgegebenen Spielplan und Hofdorf hat kein Rezept dagegen. Der Erfolg ist umso schöner, da man nach den Ergebnissen der Hauptrunde gegen Hofdorf nicht damit rechnen konnte. Die Eisbären erwiesen sich über die gesamte Saison hinweg als ein wirklich eingeschworener Haufen und zeigten in den entscheidenden Partien einen absoluten Siegeswillen.

 

 

 

Kapitän und König - "Da ist das Ding"

 

Die Meistermannschaft 2015

 

Tor

Jan Marx,  Franz Landgraf

 

Verteidigung

Martin Deichslberger, Daniel Risse,

Florian Pongratz, Jochen Wertz, Armin Urban

 

Sturm

Pierre Landgraf, Andreas Niemeier, Stefan Vogl,

Thomas Obermeier, Ludwig Dittmann, Manfred Lenk,

Max Hiegeist, Martin Brunner, Benjamin Baumgartner,

Godehard Eidenhammer, Rainer Holzner

 

Trainer

Daniel Skrtel

 

 

Weitere Fotos in der Bildergalerie.

 

 
 
zurück

aktuelle RSC Ergebnisse

Neueste Termine

19.12.2020 - Samstag
18:15 - Training / Spiel
06.01.2021 - Mittwoch
07:30 - 20. RSC Drei-Königs-Pokal
09.04.2021 - Freitag
18:00 - 8. Dolomiten Hobby Cup
11.11.2021 - Donnerstag
09:00 - 33. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Kreisliga Ergebnisse

keine Ergebnisse