Ergebnissuche

» 29. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Spiel um Platz 3

Halbfinale

Viertelfinale

Vorrunde - Spiel 4

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 10. Wiehler Eishockeytage

» Ranzinger Devils Freundschaftsturnier 2017

» Kreisliga Straubing 2017 / 18

» Freundschaftsspiele 2017 / 18

» 25 Year Anniversary Tournament Nationwide Knights

Spiel um Platz 3

Vorrunde Spiel 7

Vorrunde Spiel 6

Vorrunde Spiel 5

Vorrunde Spiel 4

Vorrunde Spiel 3

Vorrunde Spiel 2

Vorrunde Spiel 1

» RSC "friendWorks" Cup

Spiel um Platz 9

Spiel um Platz 11

Zwischenrunde - Spiel21

Vorrunde - Spiel 17

Vorrunde - Spiel 13

Vorrunde - Spiel 11

Vorrunde - Spiel 7

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Jubiläumsturnier 10 Jahre Füssing Pheasants

Spiel um Platz 3

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 16. RSC Drei-Königs-Pokal

Spiel 6

Spiel 5

Spiel 4

Spiel 2

Spiel 1

» 28. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Halbfinale

Viertelfinale

Vorrunde, Spiel 4

Vorrunde, Spiel 3

Vorrunde, Spiel 2

Vorrunde, Spiel 1

» Freundschaftsspiele 2016/17

» Kreisliga Straubing 2016/17

Finale - Spiel 3

Finale - Spiel 2

Finale - Spiel 1

Halbfinale 2 - Spiel 2

Playdown - Spiel 1

Halbfinale 2 - Spiel 1

Pre-Playoff

Ittling konnte, während einer 5minütigen Überzahl, eine 2:0 Führung der Eisbären drehen und ging mit einer Führung in die erste Pause - Ab dem zweiten Drittel lief es wesentlich besser für die Pillnacher und so kam es doch noch zu dem erwarteten deutlichen Sieg.

Die Kondoren können eine 2:0 Führung der Pillnacher drehen und fahren somit ihren ersten Saisonsieg ein.

Auch gegen Pillnach wehren sich die Red Cracks mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, was aber die deutliche Niederlage nicht verhindern kann.

Die Dynamos legen im ersten Drittel den Grundstein für den deutlichen Sieg.

Die Erste erzielte von Beginn an regelmäßig Tore und so kam es zu einem mehr als deutlichen Sieg über den kleinen Bruder.

» Devils Freundschaftsturnier 2016

Spiel um Platz 5

Vorrunde Spiel 3

Vorrunde Spiel 2

Vorrunde Spiel 1

» 8. EHKL Ligapokal 2016

Spiel 6

Spiel 5

Spiel 4

Spiel 3

Spiel 1

» Kanada 2016

» Eishockey Warrior Cup 2nd Edition

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 15. Drei-Königs-Pokal

» 27. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Spiel um Platz 5

Vorrunde - Spiel 4

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 8. Wiehler Eishockeytage

» 7. EHKL Ligapokal 2015

» Kreisliga Straubing 2015/16

In einer spannenden und ausgeglichenen Partie sichern sich die Oberpfälzer die Meisterschaft im Penaltyschießen.

Die Geltolfinger können bis Ende des zweiten Drittels mithalten und müssen sich dann deutlich geschlagen geben.

Mit einem nie gefährdeten, zweistelligen Sieg gegen die Oberpfälzer sichern sich die Eisbären den Vorrundentitel.

Spielwertung - Pillnach II zu wenig Spieler

Im Spitzenspiel der EHKL starten die 2000er furios und gehen schnell mit 2:0 in Führung - Die Eisbären halten jedoch den Anschluß, gestalten den zweiten Spielabschnitt ausgeglichen und erzielen im letzten Drittel sechs Tore.

In einer zerfahreren Kreisligapartie können die Pillnacher ihre Chancen besser nutzen und sichern sich damit den sechsten Tabellenplatz.

Die "kleinen" Eisbären können sich nicht wirklich Torchancen erarbeiten und verlieren verdient zu Null.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kämpfen die Eisbären die Ittlinger nieder und reichen die rote Laterne an die Kondoren weiter.

Die Pillnacher setzen die Serie der hohen Siege fort und lassen den Redcracks kaum eine Chance zum Mitspielen.

Ittling versucht alles, erzeilt drei Tore doch der amtierende meister gewinnt erneut zweistellig.

Eine gut aufgelegte erste Mannschaft läßt nur wenige Möglichkeiten der Zweiten zu, die diese aber nicht nutzen kann.

In einer jederzeit ausgeglichenen Partie erzielen die Geltolfinger, in der vorletzten Minute, den siegbringenden Treffer.

In einer hochklassigen und spannenden Kreisligapartie fügen die Dingolfinger, dank ihrer spielerrischen Überlegenheit, dem amtierenden Meister die erste Saisonniederlage bei.

Die Eisbären können das Spiel bis kurz vor Ende des zweiten Drittels offen gestalten, nutzen ihre Chancn nicht und verlieren schlußendlich verdient gegen die Redcracks.

Die Geltolfinger zeigen sich im Rückspiel zwar verbessert, können aber trotzdem einen erneuten zweistelligen Sieg des amtierenden Meisters nicht verhindern.

Eine stark kämpfende Zweite der Pillnacher konnte lange gut dagegen halten und verlor am Ende dann doch noch klar gegen den Vizemeister.

Ein gut aufgelegter amtierender Meister zieht sein Spiel bis zum Schluß durch und läßt den EHC´lern nicht den Hauch einer Chance.

In einer am Anfang ausgeglichenen Partie erzielen die Eisbären im zweiten Drittel in nicht einmal zwei Minuten drei Tore und legen damit den Grunstein für den Sieg.

Die spieler- und läuferisch besseren Redcracks können die Überlegenheit in Tore ummünzen und klettern mit diesem Sieg auf den vierten Tabellenplatz vor.

Der Meister lässt nicht locker, erzielt Tor um Tor und fertigt die Kondoren, nach allen Regeln der Kunst, ab.

Die RSC´ler können ihre bisher gezeigten guten Leistungen nicht bestätigen und verlieren gegen die Oberpfälzer zweistellig.

Die stark ersatzgeschwächten Pillnacher spielen geschickt kräftesparend gegen die gut mithaltenden Red Cracks und können so ihren zweiten Saisonsieg einfahren.

Keine Chance hatte der RSC II gegen gut aufgelegte Dingolfinger.

Die "Zweite" stemmte sich mit viel Einsatzwillen gegen den großen Bruder und hätte mit etwas mehr Glück die Partie durchaus freundlicher gestalten können.

» Devils Freundschaftsturnier 2015

Spiel um Platz 5

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Vorbereitungsspiele 2015 / 16

Die RSC´ler erzielten Tor um Tor und lagen bereit nach 20 Minuten mit 9:3 in Front ehe die Redstars ihre Chancen konsequenter nutzten und im letzten Drittel das Ergebnis schöner gestalten konnten.

Trotz einer schnellen 1:0 Führung müssen sich die RSC´ler, einer in allen Belangen überlegenen tschechischen Mannschaft, deutlich geschlagen geben.

» Freundschaftsspiele 2015/16

In einem torreichen Spiel, in dem die Führung mehrmals wechselt, können die Eisbären kurz vor Schluß eine Überzahl nicht nutzen und die Devils drehen danach noch die Partie zu ihren Gunsten.

Die Ehemaligen sind lange ebenbürtig, müssen kurz vor dem Ende einen unglücklichen Gegentreffer hinnehmen und verlieren dadurch das Spiel.

Klarer zu Null Sieg der Zweiten die dadurch einmal mehr ihr Potenzial andeutet.

Die Eisbären legen mit einem guten ersten Drittel den Grundstein für einen der wenigen Siege gegen die Ranzinger.

In einer Partie die völlig ohne Strafzeiten auskam fahren die Eisbären einen nie gefährdeten Sieg ein.

Keine Probleme bereiteten die Deggendorfer dem RSC; in regelmäßigen Abständen erzielten die Eisbären ihre Tore und so ging der Sieg, auch in dieser Höhe, in Ordnung.

Mit einer zahlenmäßig eher schwach aufgestellten Truppe machte sich der RSC-Tross auf den Weg nach Mitterteich, konnte gegen die Franken jedoch gut mithalten und erreichte ein verdientes Unentschieden.

» Internationales IEHC Wyvern Tournament

» 14. Drei-Königs-Pokal

» Freundschaftsspiele 2014 / 15

» Kreisliga Straubing 2014/15

Die Eisbären halten sich erneut strikt an den ausgegebenen Gameplan und gewinnen mit dem zweiten Sieg in der Serie die Meisterschaft.

Der Hauptrundensieger Hofdorf kann den taktisch gut und diszipliniert spielenden RSC´lern kaum etwas entgegensetzen und verliert das erste Spiel der Finalserie verdient.

In einem hart umkämpften entscheidenden Halbfinalspiel zogen die Eisbären nach einer frühen Führung im ersten Drittel, im letzten Abschnitt auf 2:0 davon und gaben das Match nicht mehr aus der Hand.

Geiselhöring ist die aktivere Mannschaft, geht mit 2 Toren in Führung und kann den Vorsprung bis ins Ziel retten.

Pillnach bleibt im Gegensatz zu den Dynamos der Strafbank fern (4 zu 39 Strafminuten) und kann so, durch die viele Zeit in Überzahl, die Serie ausgleichen.

In einen Spiel ohne Strafzeiten lagen die Kondoren schon nach dem ersten Drittel mit 7:1 zurück und verloren, auch in dieser Höhe, völlig zurecht gegen die zweite Garnitur der Eisbären.

In einer absolut fairen und heiß umkämpften Partie gewinnen die Dynamos "glücklich" im Penaltyschießen und gehen in der Halbfinalserie mit 1:0 in Führung.

Auch ihr letztes Hauptrundenspiel gewinnen die Oberpfälzer klar und ziehen so, ohne einen Punkt abzugeben, als Tabellenerster in die Playoffs ein.

Ein völlig verdienter Zu-Null-Sieg der Eisbären gegen eine doch stark spielerisch limitierte Truppe der Red Cracks.

Eine durchaus gute Leistung der kleinen Eisbären reicht nicht aus um den Dynamos ein Bein zu stellen.

Eine kämpferisch starke Zweite aus Pillnach hat mit Philipp Lohmeier einen eiskalten Vollstrecker (3 Tore) in ihren Reihen und gewinnt verdient gegen den EHC.

Eine eher schlechte Leistung der Eisbären reicht dennoch für einen klaren Sieg über aufopferungsvoll kämpfende Geltolfinger.

Zu viele individuelle Fehler und eine schlechte Chancenverwertung kostet den Eisbären ein besseres Ergebnis gegen großar

In einer guten Kreisligapartie von zwei gleichwertigen Mannschaften gehen die Eisbären schnell mit 4:0 in Führung und geben die Begegnung bis zum Ende nicht mehr aus der Hand.

Die zweite Garnitur der Eisbären konnte die zuletzt gezeigten guten Leistungen nicht wiederholen uns so setzte es eine deutliche Niederlage gegen die Erste.

Ihre spielerische Überlegenheit konnten die "kleinen" Eisbären im ersten Drittel noch nicht in Tore ummünzen - ab dem zw

Das Spiel wurde nachträglich mit 5:0 für den RSC Pillnach II gewertet.

Das Spiel wurde 5:0 für Pillnach gewertet da Ittling keine spielfähige Mannschaft stellen konnte.

In einer absolut fairen und spannenden Partie können die Pillnacher einen Rückstand aus dem ersten Drittel noch drehen und fahren ihren zweiten Dreier ein.

In einer spannenden und hochklassigen Partie können die Eisbären im zweiten Spielabschnitt das Spiel drehen und gewinnen vedient gegen den amtierenden Meister.

Geltolfing liegt zwei mal in Führung kann aber nach dem 2:2 Ausgleich der Eisbären in der 14 Minute nichts mehr entgegensetzen und geht am Schluß noch deutlich unter.

Die Redcracks kamen von Anfang an besser ins Spiel, schossen regelmäßig ihre Tore und gewinnen völlig verdient die Partie.

Die in allen Belangen unterlegenen Ittlinger konnten den permanenten Angriffen der Eisbären kaum etwas entgegensetzen und dezimierten sich durch zahlreiche Undiszipliniertheiten immer wieder selbst.

Die ersten 40 Minuten kann die Zweite das Spiel offen gestallten und muss sich dann den läuferisch starken EHC´lern noch deutlich geschlagen geben.

Die Eisbären treffen auf eine starke Hofdorfer Mannschaft, finden zu keiner Zeit richtig ins Spiel und so gelingt ihnen nicht mehr als der Ehrentreffer.

Völlig überlegene Hofdorfer gewinnen gegen eine stark dezimierte "Zweite" aus Pillnach verdient die Partie.

Ittling kommt erst spät in Schwung und so können die Pillnacher den 5:1 Vorsprung aus dem zweiten Drittel noch ins Ziel retten.

Vizemeister Pillnach tut sich teilweise schwer gegen die Red Cracks, kann aber dennoch einen verdienten und klaren Sieg für sich verbuchen.

Die erste Garnitur des RSC ist der Zweiten in allen Belangen überlegen und läßt nicht mehr als den Ehrentreffer zu.

» 26. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Platzierungsspiel 2

Platzierungsspiel 1

Vorrunde - Spiel 4

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 7. Wiehler Eishockeytage

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 25 Jahre Ranzinger Devils

Platzierungsrunde - Spiel 2

Platzierungrunde - Spiel 1

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 6. EHKL Ligapokal 2014

» 4. International Flashguns Tournament

Spiel um Platz 7

Zwischenrunde - Spiel 3

Zwischenrunde - Spiel 2

Zwischenrunde - Spiel 1

Vorrunde - Spiel 5

Vorrunde - Spiel 4

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Internationales Freundschaftsturnier Znojmo 2014

Spiel um Platz 3

Halbfinale

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» 10. Ranzinger Devils Eishockey Turnier

» 13. Drei-Königs-Pokal - 20 Jahre Zweite

» 10. Eishockey-Turnier der Dragons Klagenfurt

» 25. IHHC Füssen 2013

Trostrundenpokal - Spiel 2

Trostrundenpokal - Spiel 1

Vorrunde - Spiel 4

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Kreisliga Straubing 2013/14

Dingolfing gewinnt die Serie 2:0 und ist EHKL Meister 2014.

Dingolfing führt in der Finalserie mit 1:0

Pillnach gewinnt die Serie mit 2:1 und steht im Finale.

Mit diesem Sieg gewinnt der RSC Pillnach II die Platzierungsrunde und belegt insgesamt den fünften Platz.

Stand in der Halbfinalserie 1:1

Hofdorf führt in der Halbfinalserie mit 1:0

» Freundschaftsspiele 2013 / 14

Eine mit Tigers-Spielern (Canzanello, Stewart) verstärkte Zweite gewinnt in einer knappen Partie gegen den großen Bruder.

Im Gegensatz zum ersten Spiel gegen Piflas ist diesmal der RSC läuferisch und spielerisch total überlegen und gewinnt auch in dieser Höhe absolut verdient.

In einer Partie ohne Strafzeiten haben die Eisbären die Bayerwäldler jederzeit im Griff und gewinnen verdient zweistellig.

In einer schnellen und sehr fairen Partie konnten die Eisbären zwei Drittel völlig offen gestalten, scheiterten jedoch immer wieder am excellenten Torhüter der Gastgeber.

Eine in allen Belangen überlegene Eisbärenmannschaft fügt, dem ehemaligen Landshuter Meister, eine herbe zweistellige Niederlage zu.

Stark ersatzgeschwächt (kein einziger gelernter Verteidiger konnte aufgeboten werden) war man den Gastgebern deutlich unterlegen und verlor erneut gegen den ewigen Rivalen.

Der EV Piflas war das gesamte Spiel über deutlich besser und so konnten die RSC´ler lediglich durch starke Torhüterleistungen und gelegentlich vorgetragene Konter überzeugen.

In einer jederzeit ausgeglichenen und spannenden Partie erzielen die Ranzinger im letzten Drittel zwei Tore mehr, darunter auch ein klares Abseitstor, als die Eisbären und gewinnen damit das Match.

» 5. EHKL Ligapokal

» 20 Jahre EC Wallernhausen

» HC Great Sweet Sixteen Tournament

» Ranzinger Devils Freundschaftsturnier 2013

Spiel um Platz 3

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Dezember-Blitz-Turnier

Ein Drei-Tore-Vorsprung aus dem ersten Drittel reicht dem RSC nicht um das Spiel zu gewinnen.

Die Eisbären gewinnen, in ihrem fünften Spiel gegen Susice, zum ersten mal gegen den Nachbarn aus Tschechien.

» 24. IHHC Füssen 2012

» 9. Internationales Dragons Eishockeyturnier

» Kreisliga Straubing 2012 / 13

Mit diesem Sieg verlassen die "kleinen" Eisbären zum erstem mal in dieser Saison den letzten Tabellenplatz und gehen nun als Sechster ins Ziel.

In einer schwachen Kreisligapartie können sich die stark ersatzgeschwächten Kondoren besser in Szene setzten und gewinnen verdient gegen die "kleinen" Eisbären.

Die Eisbären verlieren auch das zweite Halbfinalspiel im Penaltyschießen und damit stehen die Oberpfälzer völlig überraschend im Finale.

Hofdorf schafft die Überraschung und schlägt den Favoriten im Shootout.

Trotz eines aufopferungsvollen Kampfes können die "kleinen" Eisbären gegen den Nachbarn aus der Oberpfalz nicht gewinnen.

Das Spiel wurde nachträglich wegen Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers bei Ittling für Pillnach gewertet.

In einer hochklassigen Partie können die Dynamos ihre Möglichkeiten besser nutzen und gewinnen verdient gegen den Tabellenführer.

Selbst ein Blitzstart der Oberpfälzer (2 Tore in den ersten 43 Sekunden des Spiels!) kann die Eisbären nicht aus der Ruhe bringen und stehen mit diesem Sieg vorzeitig als Vorrundensieger fest.

Keine Probleme für die Dynamos gegen die zweite Garnitur der Pillnacher; lediglich ein Tor kann der RSC dem Debakel entgegensetzen und verdirbt damit Dynamo Torhüter Wacker den Shutout.

Geltolfing tut sich nur im ersten Drittel schwer; nach der Führung im zweiten Spielabschnitt geben sie diese nicht mehr her und gewinnen verdient zweistellig.

Pillnach erzielt in regelmäßigen Abständen seine Tore und gewinnt so hochverdient gegen eine völlig überforderte Ittlinger Mannschaft.

Die RSC´ler können ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen und verhelfen den Red Cracks damit zu ihrem dritten Sieg.

In einer einseitigen Partie können die Geltolfinger nur bei eigener Überzahl überzeugen und so geht der deutliche Sieg für die Eisbären in Ordnung.

Für eine in allen Belangen unterlegene, jedoch nie aufsteckende, Zweite gab es gegen den großen Bruder nichts zu holen.

Der RSC kann bis zu Minute 24 mithalten - danach brechen alle Dämme und die Dynamos erspielen sich einen hochverdienten, zweistelligen Sieg.

Bis zur Mitte der Begegnung können die Eisbären ihre spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen - Nach dem ersten Treffer in Minute 27 fallen die Tore jedoch in regelmäßigen Abständen.

Die Kondoren können ihre spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und so kann die "Zweite" erneut überraschen und sich einen Punkt sichern.

Der amtierende Meister spielt taktisch klug und bringt den Eisbären, die ihrerseits nie richtig ins Spiel finden, die erste Saisonniederlage bei.

Spielstarke EHC´ler können, dank einer überragenden ersten Reihe, die Partie immer wieder ausgleichen und müssen sich am Ende doch noch gegen abgeklärter spielende Eisbären geschlagen geben.

Die "kleinen Eisbären" schaffen die Sensation und besiegen die Geltolfinger im Penaltyschießen.

Die Eisbären gewinnen auch ihr viertes Spiel, können aber trotz des deutlichen Sieges spielerisch nicht überzeugen.

In einem spannenden und spielerisch ausgeglichenen Nachbarschaftsduell sind die Eisbären vor dem Tor kaltschnäuziger und fahren verdient die drei Punkte ein.

Einen ungefährdeten Sieg konnten die Obrpfälzer gegen eine völlig überforderte Zweite aus Pillnach einfahren.

Der RSC kann einen 2:0 Rückstand im zweiten Drittel ausgleichen und verliert die Partie, durch unnötige Fehler, am Ende doch noch.

In einer mit Nicklichkeiten durchsetzten Partie siegen die Eisbären, auch in dieser Höhe, völlig verdient.

Gut eineinhalb Drittel konnte Torhüter Jan Marx die Zweite im Spiel halten, danach nahm die Partie ihren vermuteten Verlauf.

» 4. EHKL Ligapokal

» Freundschaftsspiele 2012 / 13

Lediglich im ersten Drittel konnten die Tigers mithalten und gingen sogar mit 2:0 in Führung.

Überlegener Sieg der Zweiten, die allerdings mit 2 Spielern aus der Ersten verstärkt wurden.

Total überlegene Eisbären lassen gute Einschussmöglichkeiten immer wieder aus, scheitern allein im ersten Spielabschnitt 4 mal am Torgestänge und so fällt der Sieg relativ niedrig aus.

Die Eisbären sind kaum gefordert, erzielen in regelmäßigen Abständen ihre Tore und lassen es dann, im letzten Drittel, etwas langsamer angehen.

In einer ausgeglichen Partie sind die "Teufel" vor dem Tor kaltschnäutziger und gewinnen, vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoch, verdient.

Eine in allen Belangen überlegene RSC-Mannschaft läßt den Münchnern keine Chance und siegt auch in dieser Höhe völlig verdient.

Die Eisbären sind in allen Belangen überlegen und können trotz zahlreicher ausgelassener Chancen einen zweistelligen Sieg einfahren.

Gegen ein sehr stark aufgestelltes Rakon-Team werden die RSC´ler im ersten Drittel geradezu überrollt - Trotz einer klaren Leistungssteigerung ab Mitte der Partie, können die Eisbären das Spiel nicht mehr drehen.

In einer spannenden und fairen Partie können die Eisbären, trotz eines Rückstands im ersten Abschnitt, einen verdienten Sieg einfahren.

Ein munteres Spielchen bei dem die Ehemaligen, nach anfänglicher Eingewöhnungsphase, erst ab dem zweiten Drittel so recht in Tritt kamen.

Ein starkes zweites Drittel (0:5) reicht den Kanadiern um das Spiel zu gewinnen.

» NATIONWIDE KNIGHTS 20 YEARS ANNIVERSARY TOURNAMENT

Spiel um Platz 5

Vorrunde Spiel 7

Vorrunde Spiel 5

Vorrunde Spiel 4

Vorrunde Spiel 3

Vorrunde Spiel 2

» Internationales Freundschaftsturnier Brno 2012

» 10. Internationales Hobby-Eishockey-Turnier des RSC

» Ranzinger Devils Freundschaftsturnier 2012

Vorrunde - Spiel 2

Vorrunde - Spiel 1

» Faschings-Blitz-Turnier

» 23. IHHC Füssen 2011

» 2. Budapest Cup

» Kreisliga Straubing 2011/12

Die mit nur 7 Feldspielern angetretenen Eisbären können das Spiel um Platz 3 dennoch deutlich für sich entscheiden.

Hofdorf gewinnt, dank eines starken ersten Drittels, auch das zweite Halbfinalspiel und zieht somit ins Finale ein.

In einer, bis zum Schluß, extrem spannenden Partie können sich die Oberpfälzer knapp durchsetzen und gehen damit in der Halbfinalserie mit 1:0 in Führung.

In einer einseitigen und fairen Partie besiegen die Eisbären den Vorjahresmeister zweistellig.

Mit der Niederlage gegen die EHC´ler beendet der RSC II eine der schlechtesten Vorrunden und konnte dabei keinen einzigen Punkt ergattern.

Nach einem 0:3 Rückstand kommen die Eisbären mit einer starken kämpferischen Leistung zurück ins Spiel und bringen den Dynamos die erste Saisonniederlage bei.

Endlich mal wieder Tore für den RSC Pillnach II - dennoch kein Sieg gegen durchaus schlagbare Red Cracks.

Die Reserve des RSC kann einfach keine Tore schießen und so haben die Hofdorfer erneut ein leichtes Spiel mit ihrem Gegner.

Die "kleinen Eisbären" bleiben weiter ohne Sieg und die Oberpfälzer klettern mit diesem Erfolg auf dem zweiten Platz.

Die kleinen Eisbären können zwei Drittel mithalten und gehen dann im letzten Spielabschnitt mit 0:9 Toren unter.

In einer spannenden Partie verspielen die Eisbären einen 3-Tore-Vorsprung und müssen sich im Peanaltyschiessen geschlagen geben.

Nach Drittel eins brechen die Eisbären völlig auseinander und so kann Ittling diesen hohen Sieg einfahren.

Ein wesentlich besser agierender RSC als noch im Hinspiel, besiegt die EHC´ler dank 5 Treffer im Mitteldrittel.

In einem ordentlichen Spiel der "Zweiten" reicht es dennoch nicht zu einenm Treffer.

Die Eisbären erzielen in regelmäßigen Abständen ihre Tore und feieren den ersten Shutout in dieser Saison.

In einem, mit insgesamt nur 6 Strafminuten, sehr fairen Spiel sind die Isarstädter den "kleinen" Eisbären in allen Belangen überlegen.

Die Dingolfinger gewinnen auch ihr sechstes Kreisligaspiel klar, deutlich und verdient mit 5 Toren Differenz.

Eine bis ins letzte Drittel offene Partie kann der fünfmalige Meister dennoch noch klar für sich entscheiden.

Die Geltolfinger setzen sich, mit ihrem bereits vierten Saisonsieg, auf dem zweiten Tabellenplatz fest.

Unerwartet hoher Sieg einer starken Geltolfinger Mannschaft gegen völlig indisponierte Eisbären.

Das Nachbarschaftsduell können die, über weite Strecken des Spiels, überlegenen Eisbären für sich entscheiden.

In einer fairen Partie tut sich der amtierende Meister lange schwer mit dem Toreschießen.

In einer spannenden Partie kann die "Zweite" einen 1:0 Vorsprung nicht ins Ziel retten und verliert durch 2 Gegentore, in den letzten 12 Minuten, das Spiel.

Pillnach kann einen schnellen 0:4 Rückstand nicht mehr aufholen und verliert knapp gegen den amtierenden Meister.

Die "Zweite" konnte nur im ersten Drittel mithalten und musste sich danach deutlich geschlagen geben.

» Freundschaftsspiele 2011/12

Die stark dezimierte Eisbärentruppe kommt nicht richtig in Fahrt und verliert wieder einmal gegen die Mannen aus dem Lallinger Winkel.

Der EC (freundlicherweise für den nicht erschienen Gegner eingesprungen) bestreitet normalerweise nur Trainingsspiele und hat sich dennoch achtbar geschlagen.

Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg für die Gastgeber.

In einem guten und lange Zeit ausgeglichenen Spiel setzen sich, wie könnte es anders sein, die Teufel aus dem Lallinger Winkel durch.

Mit einer überragenden Leistung holen die Eisbären ihren ersten Punkt gegen die Betriebsmannschaft aus Tschechien.

Selbst eine Führung nach dem zweiten Drittel reichte den Eisbären nicht zum Sieg.

» Vorbereitung 2011/12

Eine durch Gastspieler verstärkte "Zweite" schafft die Sensation und schlägt mit einer tollen käpferischen Leistung den "großen Bruder".

Nach einem ausgeglichenen Anfangsdrittel kommt der RSC immer besser in Fahrt und gewinnt am Ende noch deutlich gegen die Dingolfinger.

Lockeres Spielchen zum Saisonauftakt mit einem zu erwartenden Sieg für die Erste.

» Kreisliga Straubing 2010 /11

Ittling gewinnt auch das zweite Finalspiel und ist somit Meister der EHKL Straubing.

Ein verwandelter Penalty (Karl Matthias) in Minute 57 entscheidet das Spiel zu Gunsten der "kleinen" Eisbären.

Verdienter Sieg der Kondoren die damit in der Finalserie mit 1:0 in Führung gehen.

In einem ausgeglichenen Spiel nutzen die Eisbären ihre Torchancen besser aus und stehen nun erneut im Finale.

In einer sehr harten und teilweise auch unfairen Partie können die Red Cracks den 2:0 Vorsprung aus dem ersten Drittel ins Ziel retten.

Absolut verdienter Sieg der Redstars, die damit die Halbfinal-Serie ausgleichen - Stand 1:1

Der RSC erzielt in regelmäßigen Abständen seine Tore und geht in der Serie völlig verdient mit 1:0 in Führung.

In ihrem besten Saisonspiel kann die "Zweite" dennoch nicht gewinnen, da Hofdorf kurz vor Ende der Partie nochmal in Führung geht und diese bis zum Schluß verteidigt.

Klarer Sieg des Tabellenführers gegen die Red Cracks, die mit dieser Niederlage die Teilnahme an den Play Offs verpassen.

Ab der 40 Minute treffen nur noch die Red Cracks (4 Tore) und gehen verdient als Sieger vom Eis.

Die Eisbären sichern sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Platz in der Vorrunde und damit die beste Ausgagsposition für die anstehenden Play Offs.

Geltolfing entscheidet mit dem einzigen Tor des Abends in Minute 57 das spannende Spiel zu seinen Gunsten.

Die Eisbären gewinnen, Dank einer gut aufgeleten dritten Reihe (4 Tore), gegen den Vizemeister.

Geltolfing entscheidet mit dem einzigen Tor des Abends in Minute 57 das spannende Spiel zu seinen Gunsten.

Die "kleinen" Eisbären können gegen die stark dezimierte "Erste" bis zur Minute 44 das Spiel ausgeglichen gestalten.

Das spannende Spiel wird in Minute 59 durch ein Empty-Net-Goal von Thomas Obermeier entschieden.

In einer hart geführten Partie können die Eisbären erst im letzten Drittel mit zwei Toren Ergebniskosmetik betreiben - Das Spiel wurde nachträglich mit 0:5 gewertet.

Auch im Rückspiel hat die "Zweite" des RSC keine Chance und verliert innerhalb weniger Tage erneut zweistellig.

Verdienter Sieg der Eisbären gegen aufopferungvoll kämpfende Geltolfinger - Das Spiel wurde nachträglich mit 0:5 gewertet.

Die "kleinen" Eisbären sind gegen die spielstarken Ittlinger völlig überfordert.

Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft der Redstars kann dennoch einen ungefährdeten Sieg einfahren.

In einer torreichen Begegnung stellt der amtierende Meister bereits im ersten Drittel die Weichen auf Sieg.

Klarer Sieg der Eisbären gegen den Vizemeister - Spieler des Abends war Andreas Niemeier mit 6 Toren.

Ungefährdeter Sieg der Oberpfälzer gegen die "kleinen" Pillnacher, die ihre Chancen erst im Schlußdrittel verwerteten.

In einer fairen und spannenden Partie können die Eisbären im letzten Drittel einen 0:2 Rückstand ausgleichen und sichern sich im Penaltyschießen den Zusatzpunkt.

Die Aufholjagd der Ittlinger im letzten Drittel kam zu spät und so konnten die Eisbären einen knappen Sieg feiern.

Starke Torhüterleistungen verhinderten eine Entscheidung in der normalen Spielzeit.

Die Eisbären konnten die ersten beiden Drittel ausgeglichen gestalten und mußten sich est im letzten Spielabschnitt geschlagen geben.

Die Eisbären legen mit 5 Toren im ersten Drittel den Grundstein für den Sieg.

Wie erwartet konnte sich die "Erste" klar gegen den "kleinen Bruder" durchsetzten.

» Intern. Freundschaftsturnier Znaim 2011

» Ranzinger Devils Freundschaftsturnier 2011

» 7. HC Seabr Eishockey-Cup

Beim entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale entschied ein abgefälschter Schuß zu Gunsten der Südtiroler.

Selbst eine schnelle 2:0 Führung reichte den Eisbären nicht um gegen die starken Italiener bestehen zu können.

Eine spannende Partie bei der die Devils die besseren Chancen hatten das Spiel für sich zu entscheiden.

» Polen-Challenge 2010 /11

Beim Tabellenführer der polnischen Amateurliga gab es im vierten Spiel in vier Tagen Nichts zu holen.

Verdienter Erfolg gegen den derzeitigen Tabellenletzten der polnischen Amateur-Meisterschaft

Deutlicher Sieg zum Jahresende gegen die Teufel aus Krakau.

Achtbares Ergebnis gegen den polnischen Traditionsclub.

» 22. IHHC Füssen 2010

» 7. Crocodiles-Cup EC Schpana Neumarkt / St. Veit

Platzierungsrunde - Spiel 2

Platzierungsrunde - Spiel 1

Vorrunde - Spiel 3

Vorrunde - Spiel 2

» Freundschaftsspiele 2010/11

In einer, wie immer gegen die Ranzinger, fairen Partie können die Eisbären nicht mithalten und verlieren erneut gegen den "Dauergegner".

In einem launischen Match (als Gastspieler waren Trew, Elfring und Guryca von den Tigers dabei) kann die "Zweite" ein achtbares Ergebnis erzielen.

Viele Tore - keine Strafen - schönes Freundschaftsspiel.

Eine starke Torwatleistung konnte die Schwächen in der Defensive nicht wettmachen und so mußten die Eisbären nach längerer Zeit wieder einmal eine Niederlage gegen die Teufel hinnehmen.

Die ersatzgeschwächten Deggendorfer haben gegen eine gut aufgelegte "Zweite" nichts zu bestellen.

Auch das Rückspiel in Dingolfing konnten die Eisbären zweistellig gewinnen.

Der Grundstein für den hohen Sieg wurde im zweiten Drittel gelegt, in dem der RSC sage und schreibe 7 Tore gegen die "Untoten" erzielte.

Aus einer starken Defensive heraus erzielen die RSC´ler ihre Tore und gewinnen zum zweiten mal in Folge gegen die Devils.

Torreiche Begegnung gegen eine ersatzgeschwächte zweite Mannschaft.

Die Eisbären konnten ihre spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und so kam es zu dem doch relativ knappen Ergebnis.

» 3. EHKL Ligapokal

» Vorbereitung 2010/11

Ein, auch in dieser Höhe, völlig verdienter Sieg gegen eine ersatzgeschwächte Dingolfinger Mannschaft.

Die faire Begegnung (4 min) gewannen die Tschechen verdient - Lediglich der erste Block der Eisbären konnte mit den technisch besseren Gästen mithalten.

» Kanada 2010

Das mit Universitätsspielern verstärkte Lehrerteam war eine Nummer zu groß für uns.

Keine Chance gegen das mit Exprofis gespickte Team.

Nach schwachen Start ging das zweite Drittel an die Eisbären, zu einem Sieg reichte es dennoch nicht.

Mit dem ersten Sieg in Kanada das sportliche Ziel erreicht.

Der Besuch des W Gretzky in der Kabine des RSC trieb uns zu vielen Toren, doch zum Sieg reichte es leider nicht, hervorzuheben ist die einwandfreie Leistung eines deutschen Schiedsrichters.

Wir sind unter 10 geblieben und unsere Ausbeute von ersten Tag gleich verdoppelt.

Erstes Spiel in Kanada, und gleich ein Tor geschossen, fühlt sich wie ein Sieg an.

» Ranzinger Devils Freundschaftsturnier 2010

» Neujahrsturnier Prievidza 2010

» Kreisliga Straubing 2009/10

Auch in Spiel 2 der Finalserie ein nie gefährdeter RSC-Sieg.

Deutlicher Sieg des Favoriten im ersten Finalspiel.

Zittersieg beschert Einzug ins Finale.

Die Zweite gewinnt verdient und verläßt am letzten Spieltag das Tabellenende.

Auch im letzten Vorrundenspiel ließen die Eisbären nichts anbrennen und siegten, auch in dieser Höhe, völlig verdient.

"Lenk-Day" gegen die Redstars - 8 Punkte erzielten die Brüder in diesem Spiel.

Bis zur Mitte des Spiels konnten die kleinen Eisbären die Begegnung gegen den amtierenden Meister unentschieden gestalten.

Klarer Sieg der "Ersten" gegen erschreckend schwache Oberpfälzer.

Die kleinen Eisbären schrammen um haaresbreite am ersten Punktgewinn vorbei.

In einem schwachen Spiel konnten die Red Cracks lange mithalten - ein Doppelschlag in Minute 41 reichte dem RSC zum Sieg.

Die Zweite kann in dieser Saison einfach keine Tore schießen und verliert das Spiel verdient "zu Null".

Ein total einseitiges Spiel gewinnen die Eisbären, auch in dieser Höhe, völlig verdient.

Den Ehrentreffer für den RSC erzielte Franz Xaver Karl.

Bestes Punktspiel der Zweiten in dieser Saison.

Nicht den Hauch einer Chance hatte die Zweite gegen die torhungrigen Ittlinger.

In einer einseitigen Partie konnten sich alle Feldspieler des RSC in die Scorerliste eintragen.

Keine Chance hatte die zweite Garnitur der Eisbären gegen den amtierenden Meister.

Klarer RSC-Sieg im Spitzenspiel der Vorrunde.

Nach guter Aufholjagd stand es bis 2 Minuten vor Schluß 4:6.

Die Eisbären erzielen in 6 Minuten (30 - 36) 5 Tore und entscheiden damit vorzeitig die Begegnung.

Verursacht durch induvidielle Fehler und enormer Abschlußschwäche im Sturm erlitten die Kleinen Eisbären eine vermeidbare Niederlage.

Kantersieg der Ersten gegen harmlose Geltolfinger.

Stark kämpfende Ittlinger machten es den Eisbären schwerer als erwartet.

Lange Zeit hielt die "Zweite" die Niederlage in Grenzen, um dann am Ende doch noch deutlich zu verlieren.

Deutliche Niederlage der Zweiten im ersten Saisonspiel.

» Vorbereitungsspiele 2009/10

Die Eisbären konnten ihre spielerische Überlegenheit nicht ausnützen und versäumen es endlich wieder einmal gegen die Devils zu gewinnen.

Völlig überfordert waren die Weidener mit der Rumpftruppe des RSC.

Eisbären schon gut in Schuß.

» Freundschaftsspiele 2009/10

Die "Alten Herren" aus Kanada waren eine Nummer zu groß für die Eisbären.

Die kleinen Eisbären fanden erst im letzten Drittel ins Spiel und erzielten da vier ihrer fünf Treffer.

Mit einer starken Abwehrleistung erringen die Eisbären einen weiteren Auswärtssieg.

Typisches Spiel "Eins" gegen "Zwei" mit vielen Toren.

In einem schnellen und fairen Spiel verlieren die Eisbären verdient in dieser Höhe.

In einem lockeren Spielchen stellte Stefan Vogl mit 3 Treffern die Weichen auf Sieg.

Überraschend hoher Sieg gegen starke Isarhaie.

Die Eisbären können ihre spielerische Überlegenheit nicht ausnützen und verlieren durch drei Kontertore im letzten Dritttel noch recht deutlich.

» 21. IHHC in Füssen

Halbfinale - In einem ausgeglichenen und defensiv geprägtem Spiel gewinnen die Devils durch ein glückliches Tor.

Zwischenrunde - Hart umkänpfter Sieg gegen den mehrfachen Cup-Gewinner.

Vorrunde Spiel 3 - Der RSC fand keine Möglichkeit gegen die starke Defensive der Eistiger ein Tor zu erzielen.

Vorrunde Spiel 2 - Franz Landgraf und Marcus Winklmeier sichern das dritte zu Null in dieser Saison.

Vorrunde Spiel 1 - Pierre Landgraf mit 5 Toren und 4 Beihilfen der Matchwinner.

» 2. EHKL Ligapokal

Im entscheidenden Spiel um den Sieg setzen sich die Eisbären überlegen durch.

Starke Leistung der Zweiten die jedoch nicht belohnt wurde.

Kantersieg der Eisbären gegen die stark dezimierten Geltolfinger.

Nichts zu holen gab es in diesem Spiel für die Zweite.

Nach schnellem Rückstand drehen die Eisbären das Spiel.

In einem spannenden und völlig ausgeglichenen Spiel entscheidet das Peanaltyschießen über Sieg und Niederlage.

Beide Mannschaften starten mit Schwierigkeiten in den Ligapokal.

» 15 Jahre "Zweite"

Spiele um Platz 5: Spiel 2

Spiele um Platz 5: Spiel 1

Vorrunde Gruppe B: Spiel 2

Vorrunde Gruppe A: Spiel 2

Vorrunde Gruppe B: Spiel 1

Vorrunde Gruppe A: Spiel 1

» Kreisliga 2008/09

» Znaim 2009

05.05.2009
14:30 Uhr

Finale

Vorundenspiel

Vorundenspiel

Vorundenspiel

Vorundenspiel

» Turnier in Prievidza(SK)

» Hoppe Hobby Cup 2008

» Freundschaftsspiele 2007/08

» Freundschaftsspiele 2008/09

Kralle Logo

Aktuelle Kreisliga Tabelle

Verein Sp P +
Dynamo 2000 Dingolfing51549
EHC Geltolfing61028
EHF Hofdorf5921
Red Cracks Geiselhöring595
RSC Pillnach Eisbären 3511
SC Kondor Ittling42-60
RSC Pillnach Eisbären II61-54