Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» News

iehc wyvern

RSC in Klagenfurt auf dem Stockerl

Gastgeber besiegen nach einem spannenden und hochklassigen Finale die Eisbären in der achten Minute der Overtime.

 

 

 

Bereits am Freitag begab sich der RSC-Tross auf die Reise nach Kärten um beim Jubiläumsturnier des IEHC Wyvern Klagenfurt noch vor Beginn der Veranstaltung einen gemeinsamen Abend mit den Partnerclubs HC Great Jämsä und Nationwide Knights Swindon sowie dem Gastgeber zu verbringen.

 

Der Austragungsort die Sepp Puschnig Halle auf dem Messegelände in Klagenfurt

 

Am ersten Turniertag wurden die Gruppenspiele ausgetragen wobei den Eisbären mit dem IEHC Wyvern, dem HC Great Jämsä und dem EC Technic Consult starke Gegner in der Gruppe A zugelost wurden. Das erste Match, der Gegner EC Technic Consult eine vom Eventausstatter TC finanzierte Truppe, begann mit einem frühen Rückstand für die RSC´ler. Dem schnellen Ausgleich folgte die erneute Führung der Klagenfurter. Noch im ersten Drittel erzielte der RSC den erneuten Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt  starteten die Eisbären wesentlich besser und konnten auf 4:2 davonziehen. Im Anschluss verkürzte der EC nochmal auf ein Tor. Die Pillnacher reagierten sofort mit einem weiteren Treffer und gewannen die Partie mit 5:3 völlig verdient. Der HC Great Jämsä war der nächste Kontrahent. Gegen die Jungs aus Finnland konnte der RSC bisher in 12 Spielen nur einen Sieg einfahren. Die Eisbären starteten gut in die Partie und gingen früh in Führung. Das Team aus Jämsä hielt  dagegen und konnte noch vor der Pausensirene ausgleichen. Im zweiten Drittel erhöhte der RSC den Druck, erzielte noch 2 Tore und konnte den Vorsprung, trotz energischer Angriffe der Finnen, bis zum Ende halten. Mit diesem Sieg stand die Halbfinalteilnahme bereits fest und so ging es im letzten Spiel "nur" noch um den Gruppensieg. In dieser Begegnung lagen die Eisbären nach dem ersten Drittel bereits mit 3:1 in Führung und sahen im weiteren Verlauf des Spiels lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Der  IEHC Wyvern Tournament, eine vom Veranstalter extra für dieses Turnier zusammengestellte Mannschaft, gab jedoch nie auf und konnte so, auch begünstigt durch individuelle Fehler der Pillnacher, die Partie noch drehen. Nach dieser Niederlage belegte der RSC den zweiten Platz in der Vorrundengruppe A.

 

Am Sonntagvormittag stand zur Entspannung ein Ausflug zum Pyramidenkogel an, der mit seinen 851 Metern über den Wörthersee wacht. Zu Fuß oder mit dem Lift wurde der größte Holzaussichtsturm der Welt  (knapp 100 m) auf der Spitze des Berges erobert. Abwärts ging es auf einer 180 Meter langen, linksdrehenden Rutsche die innen im Turm angebracht ist. Nach einer kurzen Kaffeepause fuhr man zurück nach Klagenfurt.

 

 

Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel  am Wörthersee

 

Der Hokejski Klub Jelen hatte sich in der Gruppe B, ohne ein einziges Gegentor zu erhalten, klar durchgesetzt und war nun der Gegner im Halbfinale. Die Slowenen legten los wie die Feuerwehr und gingen nach wenigen Minuten in Führung. Im weiteren Verlauf kamen die Eisbären immer besser ins Spiel und konnten noch im ersten Drittel den Ausgleich erzielen. Ab dem zweiten Spielabschnitt drehten die Jung aus der Nähe von Ljubijana nochmal richtig auf. Der RSC hielt gut dagegen, startete seinerseits immer wieder gekonnt herausgespielte Angriffe und erzielte nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen den Führungstreffer. Das Spiel blieb weiterhin spannend, beide Teams hatten mehrere Möglichkeiten noch ein Tor zu erzielen, schafften dies aber nicht und so gingen die Pillnacher mit 2:1 als Sieger vom Eis. Im anderen Halbfinale setzte sich das Team Tournament gegen die Vereinskameraden des IEHC Wyvern durch und so standen sich im Finale erneut der IEHC Wyvern Tournament und der RSC Pillnach gegenüber. Die letzte Begegnung des Turniers startete furios. Es gab kein Abwarten, beide Teams suchten ihre Chance sofort in der Offensive und so dauerte es auch nicht lange bis die Eisbären ihr erstes Tor erzielten. Der Torjubel der zahlreichen Zuschauer war noch nicht richtig vorbei da erzielten die Klagenfurter bereits den Ausgleich. So ging es bis zum Ende des ersten Abschnitts weiter. Tor RSC, Ausgleich Wyvern. Auch im zweiten Drittel das gleiche Bild Tor Pillnach 3:2 Ausgleich IEHC 3:3. Im letzten Teil änderte sich jedoch das Spiel. Die RSC´ler vergaben ihre Einschußmöglichkeiten und die Kärntner trafen. Plötzlich stand es 3:5 für die Heimmannschaft. Angetrieben von den lautstarken Zuschauern, die sich größtenteils auf die Seite der Pillnacher geschlagen hatten, schafften die Eisbären nach einer grandiosen Aufholjagd kurz vor Ende der Partie, das nicht mehr für möglich gehaltene Unentschieden. Overtime war angesagt und auch hier ging es wieder Schlag auf Schlag. Die Teams wollten eine frühe Entscheidung und so gab es auf beiden Seiten genügen Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. In der achten Spielminute der Verlängerung war es dann soweit. Eine Unachtsamkeit vor dem Pillnacher Gehäuse, ein freier Gegenspieler allein vor dem Eisbären-Golie und es war passiert - Turniersieger IEHC Wyvern Tournament Klagenfurt.

 

Die Halbfinalgegner HK Jelen (Slowenien) und RSC Pillnach beim Gruppenfoto

 

Bei der abschließenden Siegerehrung bekamen alle Teilnehmer ein Erinnerunsgeschenk überreicht. Die besten Spieler (Torhüter- HC Great Jämsä, Scorer - IEHC Wyvern Tournament) wurden ausgezeichnet und die ersten Absprachen getroffen wann und wo sich die "Hockeyfamily" wieder trifft.  Fazit: Ein absolut gut organisiertes, hochklassiges Turnier bei dem der RSC Pillnach zu überzeugen wusste und ein Finale, dass an Spannung, Klasse, Spielwitz und fantastisch mitgehenden Zuschauern kaum zu überbieten ist.

 

RSC Ergebnisse:

RSC Pillnach : EC Technic Consult Klagenfurt     5:3

HC Great Jämsä : RSC Pillnach     1:3

IEHC Wyvern Tournament : RSC Pillnach     4:3

RSC Pillnach : HK Jelen Senica Retece     2:1

RSC Pillnach : IEHC Wyvern Tournament     5:6 n. OT

 

Abschlußtabelle:

1. IEHC Wyvern Tournament Klagenfurt - AUT

2. RSC Pillnach Eisbären - GER

3. HK Jelen Senica Retece - SLO

4. IEHC Wyvern Klagenfurt - AUT

5. EC Technic Consult Klagenfurt - AUT

6. HC Great Jämsä - FIN

7. Nationwide Knights Swindon - ENG

8. EHT Dragons Klagenfurt - AUT

 

Beim Finale auch auf der Auswechselbank rege Betriebsamkeit

 

Weitere Fotos in der Bildergalerie.

 
 
zurück

aktuelle RSC Ergebnisse

Neueste Termine

19.12.2020 - Samstag
18:15 - Training / Spiel
06.01.2021 - Mittwoch
07:30 - 20. RSC Drei-Königs-Pokal
09.04.2021 - Freitag
18:00 - 8. Dolomiten Hobby Cup
11.11.2021 - Donnerstag
09:00 - 33. Internationaler Hoppe Hobby Cup

Kreisliga Ergebnisse

keine Ergebnisse