Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» News

Ranzinger Devils

Kein Erfolg beim Turnier in Deggendorf

Wie konnte das passieren? Nur eine Niederlage im gesamten Turnier und trotzdem auf Platz 8 gelandet.

Den Eisbären gelang einfach kein Sieg beim Freundschaftsturnier der Ranzinger Devils. Egal was sie versuchten sie kamen, bei keiner Begegnung, über ein Unentschieden hinaus. Und so genügte eine einzige Niederlage im gesamten Turnier um am Ende nur den achten Platz zu belegen.

 

Team Deggendorf 2017

 

Bei der ersten Begegnung des Tages traf man gleich auf einen der Topfavoriten für den Turniersieg. Die Black Tigers aus Eppan hatten das Turnier in den vergangenen Jahren schon mehrmals gewonnen und auch die bisherigen vier Partien gegen Pillnach haben sie allesamt für sich entscheiden können. Auch in diesem Match verbrachten die Südtiroler viel Zeit vor dem Gehäuse des RSC konnten aber kein Tor erzielen. Da die wenigen Konter der Eisbären ebenfalls nicht zum Erfolg führten endete die Begegnung 0:0 unentschieden. Die defensive Herangehensweise brachte also den ersten Punkt gegen die übermächtigen Italiener. Der EC Mauerstetten war der Gegner im zweiten Vorrundenspiel. Sie hatten das Spiel gegen Eppan mit 0:3 verloren und so musste ein Sieg mit mindestens vier Toren unterschied eingefahren werden um an der Runde für die Plätze 1 bis 3 teilnehmen zu können. Man ging das Spiel mit viel Optimismus an, schließlich hatte man alle acht bisherigen Vergleiche mit den Ostallgäuern deutlich für sich entscheiden können. Völlig überraschend war die Partie jedoch über weite Strecken völlig ausgeglichen. Nach einer Unachtsamkeit der RSC´ler erzielte Mauerstetten sogar den Führungstreffer. Die Eisbären waren danach zwar besser im Spiel, erarbeiteten sich auch zahlreiche Torchancen aber ein Torerfolg wollte sich nicht einstellen. Um mindestens ein Unentschieden zu erreichen, damit wäre die Runde für die Plätze 4 bis 6 gesichert, nahmen die Pillnacher den Torhüter vom Eis und kassierten 30 Sekunden vor Schluss prompt das 0:2. Damit aber nicht genug, fast zeitgleich mit der Schlusssirene erzielten die Schaben einen weiteren Treffer.

Gerade eben noch von der Finalrunde geträumt, fand man sich nun im Kampf um die Plätze 7 bis 9 wieder. In beiden Paarungen, Gegner waren die Wild Boyz und die Eishockeyfreunde, war man weitestgehend überlegen, konnte in jedem Spiel in Führung gehen und musste jedesmal, kurz vor Ende, den Ausgleich hinnehmen. Beide Spiele gegen die Deggendorfer Mannschaften endeten mit 1:1. Da man im gesamten Turnier keinen einzigen Sieg einfahren konnte geht der am Ende belegte achte Platz durchaus in Ordnung.

 

Abschlußtabelle:

1. D-Town Pelicanes Deggendorf

2. HC Black Tigers Eppan

3. SC Bayreuth Icehoppers

4. Berglöwen Hofberg

5. EC Mikado Mauerstetten

6. Ranzinger Devils

7. Wild Boyz Deggendorf

8. RSC Pillnach

9. EHF Deggendorf

 

 
 
zurück