Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» Archiv

08.09.2017
Jubiläum
500 Spiele

Jochen Wertz im 500er Club

Neben Franz Landgraf, Marcus Winklmeier, Thomas Obermeier, Pierre Landgraf und Wolfgang Lakner ist der Verteidiger nun der sechste RSC´ler im ehrwürdigen Kreis.

 

 

Am Freitag den 08.09.2017 bestritt Jochen Wertz sein 500. Spiel für die Erste Mannschaft des RSC Pillnach. Gegner war, zum Kreisligaauftakt der Saison 2017 / 18, die Zweite des RSC in der Jochen Wertz vor 18 Jahren begann und 58 Spiele absolvierte ehe er für die Saison 2000/01 in die Erste berufen wurde. 

In den 500 Spielen erzielte er 117 Tore und gab 275 Beihilfen. Somit konnte der Verteidiger bisher stolze 392 Skorerpunkte für sich verbuchen. Auch neben dem Eis ist er fest mit dem RSC Pillnach verbunden. Als zweiter Vorsitzender, das Amt bekleidet er bereits seit 2004, übernimmt er Verantwortung für die Eisbärenfamilie.

Zum Jubiläum überreichte der dienstälteste Eisbär Franz Landgraf ein Trikot mit der 500 auf dem Rücken mit dem Wertz (mit Sondergehnehmigung) auch das anstehende Punktspiel bestritt.

 

 

 1000-Spiele-Mann Franz Landgraf gratuliert und überreicht das Jubiläumstrikot

 

Kurz nach dem Spiel unterhielten wir uns noch mit dem neuen Mitglied im 500er Cllub

 

Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Wenn man so viele Spiele bestritten hat gab es auch zahlreiche Teamkameraden. Welche Ehemaligen blieben dir besonders in Erinnerung?

"Die Personen die meine Laufbahn am meisten prägten waren Mostl (Rainer Gallrapp) und Rico (Richard Gigler). Unvergesslich bleiben auch Karl-Heinz Schmidbauer und Wolfgang Kaiser. Ich nenne da nur ein paar Stichworte: Pisek, Rotweinkuchen, Bierschachtel, Füssen oder auch Goldketterlalarm."

 

Und wie sieht es mit deinen jetzigen Mannschaftskollegen aus?

"Wenn ich einen hervorheben soll kann ich eigentlich nur den "unvergleichlichen Deichs" nennen."

 

Gab es unter den 500 Spielen auch eines das dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

"Bestens erinnern kann ich mich an mein erstes Spiel in der ersten Mannschaft, dass ich komplett auf der Auswechselbank verbrachte. Aber das Highlight war das Finale mit einem 4:3 Sieg n.P. beim Hoppe Hobby Cup 2010 in Füssen bei dem ich als Kapitän den Siegerpokal in Empfang nehmen durfte."

 

Wie sieht es mit sonstigen Besonderheiten in deiner langen RSC-Zeit aus an die du dich gerne erinnerst?

"Oh das sind viel zu viele Dinge. Turniere, Auswärtsfahrten, Kanadareise, Entenrennen, Rauchsauna in Finnland und natürlich unser König mit linker Badeschlappe."

 

Was sind deine nächsten Ziele und was willst du noch erreichen?

"Ich würde gerne nochmal 500 Spiele für den RSC machen und mit den Eisbären ein weiteres mal den Hoppe Hobby Cup in Füssen gewinnen."

 

Zum Abschluss noch eine Frage zur aktuellen Kreisligassaison. Wie siehst du die Chancen der Eisbären?

"Die Titelverteidigung wird enorm schwer. Es gibt neben uns noch zwei drei Teams die die Meisterschaft ebenso gewinnen können. Für mich persönlich ist aber eine Endplatzierung unter den ersten dreien schon Pflicht."

 

Besten Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit dem RSC Pillnach.

 

 
 
zurück