Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» News

logo 20 jahre zweite

Erste gewinnt beim 20jährigen Jubiläum der Zweiten

Zum Geburstag der "kleinen Eisbären" wird der Drei-Königs-Pokal neu belebt und von allen Beteiligten positiv bewertet.

 

6. Januar 2014 

 

Es sollte eine besondere Veranstaltung sein um den 20. Geburtstag der Zweiten zu feiern. Mit der Wiederbelebung des Drei-König-Pokals, der seit 2006 nicht mehr ausgetragen wurde, war die Vorgabe bestens erfüllt.

 

Freiluft-Eishockey auf der Eisbahn Vilshofen ein besonderes Gefühl

 

Bereits um 4.30 Uhr in der Nacht startete der Reisebus in Pillnach um alle RSC´ler aus Straubing und Umgebung einzusammeln und rechtzeitig nach Vilshofen zu bringen. Spieler, Schiedsrichter, Leistellenpersonal, Turnierleitung und auch einige Fans waren also bereit um den 13. Drei-Königs-Pokal pünktlich um 7.30 Uhr mit der Partie Eins gegen Zwei zu beginnen. Der Ausgang der Begegnung war lange Zeit offen, wurde aber am Ende, wie so oft, dennoch klar mit 5:1 von der ersten Mannschaft gewonnen. Das zweite Turnierspiel bestritten die geladenen Gäste aus Deggendorf und Bad Füssing. In einer spannenden Partie in der mehrmals die Führung wechselte konnten sich am Schluß die leicht favorisirten Füssing Pheasants mit 3:2 durchsetzen. Auch das dritte Spiel (Füssing Pheasants : RSC Pillnach 2) war lange Zeit offen und konnte erst 10 Sekunden vor Ende durch ein Empty-Net-Goal der Fasane entschieden werden. Kolping Deggendorf gegen RSC Pillnach 1 lautete die nächste Paarung. Bis zur zehnten Minute war die Partie völlig ausgeglichen. Danach wurden die Eisbären immer überlegener, erzielten Tor um Tor und gewannen so verdient mit 7:1 Toren. Im fünften Spiel ging es bereits um die Plätze 3 und 4. Bei Halbzeit stand es noch 0:0, kurz darauf erzielte die Zweite den Führungstreffer aber das Eishockeyteam der Deggendorfer Kolpingfamilie drehte die Partie und siegte denkbar knapp mit 2:1. Das letzte Spiel, besser hätte es man gar nicht planen können, musste also über den Turniersieg entscheiden. Auch in dieser spannenden Begegnung fiel lange Zeit kein Tor. Mit einem Konter gingen die Füssing Pheasants überraschend in Führung. Keine zwei Minuten später glichen die Eisbären mit einer tollen Kombinatiobn über vier Stationen zum 1:1 aus. Da keine weiteren Treffer mehr fielen endete das Spiel unentschieden und die RSC´ler wurden auf Grund des wesentlich besseren Torverhälnisses Turniersieger.

 

 

Gastgeber und Jubilar RSC Pillnach II

 

Als Faiste Mannschaft wurde der RSC Pillnach 2 mit null Strafminuten und als bester Scorer (4 Tore / 4 Assist) Pierre Landgraf  vom RSC Pillnach 1 ausgezeichnet.

 

Vorsitzender Gerd Pfeilschifter mit den Mannschaftsvertretern

 

Im Anschluß an das Turnier fuhr man zum Flugplatz-Restaurant in Vilshofen wo ausgiebig gespeist wurde. In seiner Festrede ging Vorsitzender Gerd Pfeilschifter auf die Geschichte der Zweiten und seine Bedeutung für den Verein ein. Im Verlauf der Ansprache wurde das Urgestein der Zweiten Alfons Vogl für seine 20jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt und drei weitere Spieler (Vitus Schopper, Christian Unzner und Radek Konczewski) in das Alltime-All Star Team der Zweiten aufgenommen. Bei der anschließenden Heimreise wurde noch viel über vergangene Zeiten geplautert und ein durchaus gelungener Tag fand sein würdiges Ende.

 

20 Jahre ein Eisbär - Alfons Vogl

 

Weitere Bilder ab sofort in der Bildergalerie.

 
 
zurück

neueste Bildergalerie

Neueste Termine

26.11.2019 - Dienstag
22:00 - Training
28.11.2019 - Donnerstag
20:00 - RSC Pillnach Jahreshauptversammlung
30.11.2019 - Samstag
18:15 - Training
03.12.2019 - Dienstag
22:00 - Training
07.12.2019 - Samstag
20:00 - Weihnachtsfeier m. Christbaumversteigerung