Uns is nix

Wer ist gerade online

keiner Online

Neueste Forumsmitglieder

  • - ferlibaerli39 (23.08.2016)
  • - Starplayer17 (23.03.2015)
  • - Tower55 (23.03.2015)
  • - Lulu Kane (22.03.2015)
  • - Mane1984 (22.03.2015)

» News

20.11.2019
RSC unterwegs
HoHoCup Füssen

Eisbären in Füssen erneut auf Platz 5

RSC verpasst knapp das Halbfinale

 

 

 

 

Zur Vorbereitung auf den 31. Hoppe Hobby Cup traf man sich bereits am Mittwochabend in der Arena des Bundesleistungszentrums für Eishockey mit den Fichtelhill Hedghogs zu einem Freundschaftsspiel. Die Eisbären hatten, im Gegensatz zu den letzten Spielen gegen Höchstädt, keine Chance und verloren verdient mit 6:1 die Generalprobe.

 

 

RSC Pillnach Team Füssen 2019

 

 

Das Turnier mit 21 Mannschaften startete am Donnerstag und der RSC musste am 1. Spieltag gleich dreimal ran. Der erste Gegner, die Haunstetten Badgers, waren wie erwartet ein starker Kontrahent. Trotz einer schnellen 2:0 Führung der Pillnacher gaben die Schwaben nicht auf und erzielten im Laufe des Spiels den Ausgleich. Zum Ende hin übernahm aber wieder der RSC das Geschehen und erzielte verdient den 3:2 Siegtreffer. Gegen den ETC Gelsenkirchen entwickelte sich ebenfalls eine spannende Partie. Die Pillnacher führten lange 1:0 ehe sie kurz vor Ende der Begegnung den Ausgleich hinnehmen mussten. Auch im dritten Spiel des Tages war es bis zum Schluss spannend. Obwohl die RSC´ler klar überlegen waren konnten sie bis 10 Minuten vor Ende kein Tor erzielen. Auch nach dem Tor konnten die Eisbären Dettingen nichts mehr zulegen und so brachte der RSC Pillnach das 1:0 über die Zeit.

Am zweiten Turniertag ging es in die beiden letzten Vorrundenspiele. Mit dem Sawbay Lightning aus Pori traf man auf die stärkste Mannschaft in dieser Gruppe. Beide Teams hatten massenhaft Gelegenheiten Tore zu erzielen. Der RSC scheiterte jedoch immer wieder am glänzenden Torhüter des Gegners. Besser machten es die Finnen und schossen zwei blitzsauber herausgespielte Tore. Als die Pillnacher in den letzten fünf Minuten alles nach vorne warfen gelangen den Skandinaviern noch zwei weitere Tore zum 0:4 Endstand. Nach 2 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage reichte dem RSC ein Punkt im letzten Vorrundenspiel um in die Endrunde der besten 9 Teams einzuziehen. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand glichen die Pillnacher die Partie aus um kurz danach wieder in Rückstand zu geraten. Ein Treffer in den letzten Sekunden brachte den ersehnten 3:3 Ausgleich gegen die Eagles Freiburg.

 

In der Endrunden Gruppe 1 bekam es der RSC mit dem FUA Ratingen und dem HC Schlingen zu tun und wie bereits in den Vorrundenbegegnungen waren auch diese Paarungen extrem umkämpft. Gegen Ratingen waren die Pillnacher zwar spielerisch unterlegen, konnten aber mit einer taktischen Meisterleistung dagegen halten und nutzten eine ihrer wenigen Torchancen zum 1:0 Erfolg. Im Spiel gegen den HC Schlingen war es ähnlich spannend. Zwar gingen die Allgäuer bereits in der ersten Minute in Führung aber die Eisbären hielten danach die Partie offen. Als nach einer Unaufmerksamkeit Schlingen zum 0:2 einnetzte schalteten die RSC´ler einen Gang höher und erzielten, noch in der gleichen Minute, den Anschlusstreffer. Ein weiterer Treffer blieb den Pillnachern jedoch trotz zahlreicher Möglichkeiten verwehrt und so musste man sich mit 1:2 geschlagen geben.

 

Die so erreichten 3 Punkte in der Endrunde reichten nicht zum Einzug ins Halbfinale. Der RSC Pillnach belegte aber auf Grund der knappen Ergebnisse, als bestes nicht qualifiziertes Team, den 5. Patz beim 31. internationalen Hoppe Hobby Cup.

Neben dem Pokal für den 5. Platz erhielt der RSC Pillnach (26. Teilnahme) und auch einige Einzelpersonen (Verdienste um das Turnier) die Auszeichnung zum "Urgestein des Hoppe Hobby Cups". Auch in der Goaßmaß-Wertung gab es einen neuen Rekord. Die 116 Punkte werden wahrscheinlich so schnell nicht mehr getoppt.

 

 Abschlusstabelle

1.  Icebulls Augsburg

2.  FUA Ratingen

3.  ESC Lauchdorf

4.  EC Riedsee Ravensburg

5.  RSC Pillnach

6.  ERC Daltons Augsburg

7.  HC Schlingen

8.  Haunstetten Badgers

9.  Sawbay Lightning Pori

10.  Fichtelhill Hedghogs Höchstädt

11.  Lemmy Krevets Nürnberg

12.  Eagles Freiburg

13.  Eisritter Wernau

14. SC Bietigheim-Bissingen Schlägerlauf

15.  Hellboys Chiemgau

16.  ETC Gelsenkirchen

17.  EHC Netphen 08

18.  Loisacha Eisbrecha

19.  ESV Dachau Woodpecker

20.  Eisbären Dettingen

21.  Elbwölfe Brockdorf

 

 

 

 

 

 
 
zurück

neueste Bildergalerie

Neueste Termine