» News

Wappen Budapest

Eisbären in Budapest erfolgreich.

Knapp 30 RSC´ler verbringen fünf tolle Tage in der ungarischen Hauptstadt.

                                        Keleti Bahnhof in Budapest

 

Gleich drei Premieren gab es bei dieser Reise zu feiern.

1. Die An- und Abreise erfolgte per Bahn. Von Straubing bis Plattling mit den Regionalzug, bis Wien fuhr man ICE und ans Ziel brachte uns der Rail-Jet der ÖBB.

2. Es waren die ersten Spiele auf ungarischen Eis.

3. Das Spiel gegen die Universität Obudai war das erste gegen eine Mannschaft aus dem Land der Magyaren.

 

Mannschaftsbild mit dem Team der Universität Obudai

 

Neben dem zweitägigen Turnier im Jegpalota Budapest gab es auch eine vierstündige Stadtführung zu allen Sehenswürdigkeiten der Metropole. Die restliche Zeit wurde individuell genutzt. Einige fuhren mehrmals zu Besichtigungen in die Innenstadt, Andere nutzten die Zeit für kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung. Was sich aber keiner entgehen ließ waren die Stadttouren bei Nacht. Wärend die Einen die tollen Bilder im hell erleuchteten Budapest genossen zogen es Andere vor das Schauspiel im inneren der "Häuser" zu genießen.

Parlament am Donauufer

Sportlich gib es natürlich auch einiges zu berichten. Der RSC erreichte den 2. Platz hinter einer unglaublich stark besetzten "Hobbytruppe" aus der Schweiz. Die Mannschaft bestand fast ausschließlich aus Ehemaligen der NLA bzw. NLB. Einige von ihnen waren mehrmals für die schweizer Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften und olympischen Spielen im Einsatz.

Xare, Blutwurz und ein Schweizer


Weitere Infos zum Turnier findet ihr unter folgendem Link:

/index.cfm

Mehr Fotos sind in der Bildergalerie zu sehen.

 
 
zurück

Neueste Termine

06.01.2022 - Donnerstag
7:30 - 20. RSC Drei-Königs-Pokal
27.05.2022 - Freitag
09:00 - 12. Internationales RSC-Turnier