» Archiv

21.02.2010
Waldkraiburg 2007
Schpana Crocodiles

6. Crocodiles Cup

 

 

 

 

 

 

 

 

6. Crocodiles Cup geht nach Italien 

 

 

Gruppe Grün:

Wuide Andn Adlkofen

HC Bulls Queens (Südtirol)

Ratinger Flames

RSC Pillnach Eisbären

 

Gruppe Weiß:

EC Schpana Crocodiles

Leitlweiher Piranhas

SC Bäretswill Oldies (Schweiz)

EHC Landshut

 

Das erste Spiel des Tages trugen die Schweizer gegen den EHC Landshut aus, wobei sich die Schweizer, die sich mit den Schpana-Spielern Florian Hänsel, Rainer Dittrich und Goalie Jimmy verstärkt hatten, mit 3:1 durchsetzen.

Ratinger Flames gegen RSC Pillnach hieß dann die zweite Partie des Tages, die mit 0:2 zu Gunsten der Pillnacher endete.

Nun griffen auch die Gastgeber ins Spielgeschehen ein, sie trafen auf die Leitlweiher Piranhas aus Gangkofen.

 

 

Die Crocodiles mussten gleich im 1.Spiel eine bittere Niederlage hinnehmen, die wohl dem zu langen Feiern am Vortag zu geschrieben werden kann.

 

Als die letzten Mannschaften mussten nun auch die Wuiden Andn und die Südtiroler ran. Letztere ließen dabei den Adlkofnern keine Chance und siegten souverän mit 4:0.

 

 

In der 2.Spielrunde trafen zuerst die Leitlweiher Piranhas auf den EHC Landshut, wobei sich die Gangkofner überlegen mit 7:0 durchsetzten.

Auch die Südtiroler konnten ihre zweite Partie mit 6:0 gegen den RSC Pillnach gewinnen.

Die folgenden Spiele waren wieder viel spannender, die Schpana erkämpften sich mit einem hochverdienten 2:1-Erfolg gegen die Gäste aus der Schweiz ihren ersten Sieg des Tages. Im 8.Spiel konnten sich die Wuidn Andn, dank eines Treffers 30 Sekunden vor Schluss, verdient mit 1:0 gegen die Ratinger Flames durchsetzen.

 

 

Die letzte Runde eröffneten die Leitlweiher durch einen 5:0 Kantersieg gegen die Schweizer und sicherten sich somit den Gruppensieg und die Finalteilnahme.

Die Südtiroler zogen im nächsten Spiel nach und eroberten durch einen 4:0 Sieg gegen die Flames die Spitzenposition in der Gruppe grün.

Durch einen 2:0 Sieg gegen den EHC Landshut sicherten sich die Crocodiles den 2.Platz in der weißen Gruppe und den Einzug ins kleine Finale.

Dort trafen die Schpana dann auf die Wuidn Andn Adlkofen, die durch ein 0:0 gegen den RSC Pillnach, den zweiten Platz in ihrer Gruppe errangen, obwohl sie in drei Spielen nur ein einziges Tor erzielt haben.

 

 

Damit ergaben sich nach der Gruppenphase folgende Paarungen für die Platzierungsrunde:

Spiel um Platz 7:

EHC Landshut – Ratinger Flames 1:0

Dieses Spiel konnte der EHC für sich entscheiden und die Ratinger blieben im ganzen Turnier ohne eigenen Treffer.

 

Spiel um Platz 5:

SC Bäretswill Oldies – RSC Pillnach 1:0

Die Schweizer sicherten sich gegen die inzwischen schon ziemlich kraftlosen Pillnacher (nur 7 Spieler) den 5.Platz.

 

Spiel um Platz 3:

EC Schpana – Wuide Andn Adlkofen 7:0

Trotz der inzwischen eingetroffenen lautstarken Fanunterstützung, mussten die Andn auf Grund akuten Kräftemangels (evtl. zu viel Bier???) eine 7:0- Klatsche gegen die Gastgeber hinnehmen, die ihrerseits ebenfalls durch zahlreiche Fans unterstützt wurden.

 

 

Finale:

Leitlweiher Piranhas – HC Bulls Queens 0:2

Hierbei kam es zum Aufeinandertreffen der beide Teams, die während des Turniers kein einziges Gegentor hinnehmen mussten. Das Spiel wurde weitgehend von den Südtiroler bestimmt, aber die Gangkofner kamen zu mehreren brandgefährlichen Kontermöglichkeiten. Mit den Bulls Queens setzte sich aber die eindeutig stärkere Mannschaft durch und sie schafften es das Turnier ohne einen einzigen Gegentreffer zu beenden.

 

 

 
 
zurück

Neueste Termine

28.04.2019 - Sonntag
10:00 - Training
29.04.2019 - Montag
19:30 - RSC Hockey-Stammtisch
04.05.2019 - Samstag
15:00 - Saisonabschlußfeier
05.05.2019 - Sonntag
10.00 - Training
12.05.2019 - Sonntag
10:00 - Training
alpen stanley cup